Stefanie Öttl

Stefanie

Kursbetreuerin, Aufnahmeteam

stefanie.oettl@iifg.de


  • Seit 2004: Studium der Anglistik und Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg


  • SoSe 2009: Kursbetreuung mit Lynn Kalinowski an der Wentzinger Realschule in Freiburg
  • WS 2009/10: Workshop-Team und Filmaufnahmen für das Magisterarbeit-Projekt „Multimodale Analysen szenischer Darstellungen durch den Trainer in einem Selbstverteidigungskurs“
  • Seit WS 2010/11: Einsatz im Bereich des Projektmanagements mit dem Ziel der Umsetzung von Standards von Selbstverteidigungskursen im Uni-Kontext.


Persönliche Motivation

Bewusste Körperwahrnehmung sowie die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten, wie man sich als Mädchen bzw. junge Frau in Gefahrensituationen notfalls auch körperlich wehren kann, kommen im regulären Schulunterricht viel zu kurz. Auch das damit eng verbundene Thema der Gewaltprävention wird meist auf theoretischer Ebene ohne praktischen Bezug zur Lebenswelt der Jugendlichen und ohne Körpereinbindung diskutiert und kann so keine dauerhafte Verhaltens- und Bewusstseinsänderung bewirken. Ohne entsprechende Ausbildung der Lehrkräfte auf diesen Gebieten kann sich an diesem Zustand auch in Zukunft nichts ändern.

Aus meiner ursprünglichen Neugier am Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung und den bereichernden Erfahrungen, die ich persönlich durch das Durchlaufen der Kurse gesammelt habe, ist die Überzeugung erwachsen, dass der Kurs „Mutige Mädchen“ mit seinem didaktisch sinnvoll ausgekügelten Kursaufbau eine ideale Möglichkeit darstellt, den Schülerinnen eine Lebenshilfe an die Hand zu geben, die sie zum einen zum Nachdenken anregt, von der sie andererseits aber in Notfallsituationen auch konkret Gebrauch machen können.