Gernot Saalmann

Gernot


Hochschulreferent

gernot.saalmann@iifg.de


  • Studium von Ethnologie, Geographie, Soziologie und Politikwissenschaft in Freiburg. Promotion 2001.
  • Lehrbeauftragter in Soziologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Wissenschaftlicher Koordinator im Institut für Sozialtheorie e.V. (Freiburg).
  • Forschungsschwerpunkte: Soziologische Theorie (besonders Praxistheorie, Wissenssoziologie (speziell Religion), Kulturanthropologie und -soziologie (insbesondere Musik und Film), Globalisierung (Fokus: Indien).


Persönliche Motivation

In allen Gesellschaften oder Gruppen stellt der Umgang mit aktueller oder drohender Gewalt ein Hauptproblem dar. Menschliches Zusammenleben birgt in sich die fortwährende Möglichkeit zu Konflikten, die im schlimmsten Fall auch gewaltsam ausgetragen werden.

In der Regel setzen Gesellschaften jedoch alles daran, dies zu verhindern, um die Verluste an Arbeitskraft, Leben oder Ressourcen zu minimieren. Die dazu besonders geeigneten und bewährten Strategien gilt es zu untersuchen, zu optimieren und an die veränderten Gegebenheiten anzupassen.